SLA (Stereolithografie)

Ideal für besonders präzise Teile

 Eigenschaften

Das SLA Verfahren ist eine der detailgenauesten Möglich-

keiten der additiven Fertigung.

Dabei wird das Objekt mittels Laser in einem, mit flüssigen Photopolymeren, gefüllten Becken gefertigt.

„Materialvielfalt ist eine der großen Stärken“

Mit unserer großen Auswahl an branchenführenden Materialien können Sie die Grenzen des Möglichen 

durchbrechen. 

Ob PP, ABS, hochtemperaturbeständiges Kunstharz bis 289°C oder gussfähiges Kunstharz für die Herstellung hochauflösender Druckteile im Feingussverfahren. Selbst zertifizierter und biokompatibler Dentalwerkstoff der Klasse 1 für chirurgische Dentalschablonen ist möglich

 Technische Details
  •  Min. Wandstärke: 0,5mm
  •  Max. Bauraum: 145x145x175mm
  •  Schichtstärke: bis 0,025mm

 

Materialien

  • Simuliertes PP
  • Simuliertes ABS
  • Hochtemperaturharz (289°C)
  • Flexibles Material
  • Biokompatibles Material (Dentaltechnik)
  • Gussfähiges Material

Vorteile

  • Materialvielfalt
  • Sehr feine und detaillierte Druckqualität
  • Geringe Toleranzen
  • Hohe Fertigungsgenauigkeit
  • Komplexe Formgebung möglich
  • Feine und glatte Oberflächen